Publicación de blog

LMS versus LXP und TXP – Ein kompletter Leitfaden, der zeigt, was Sie brauchen

Cornerstone Editors

Der Nutzen von LMS und LXP – und die Vision hinter der Cornerstone TXP

Zunächst ein kurzer Rückblick.

Viele Jahre lang diskutierten L&E-Teams über den Einsatz von Technologie in der Weiterbildung. Dabei teilten sich die Meinungen in zwei grundlegende Lager: die echten Verfechter des Lernens von Angesicht zu Angesicht und die digitalen Visionäre, die bereit waren, E-Learning-Technologie einzusetzen.

Das LMS

Vor diesem Hintergrund wurde das Lernmanagementsystem (LMS) eingeführt. L&E-Teams war es nun möglich, mithilfe von Technologie persönliche Schulungssitzungen zu verwalten, einschließlich der Anmeldung, Anweisung und Anwesenheit der Lernenden. Schließlich konnten sie sogar E-Learning-Kurse zuweisen – alles über das LMS.

L&E-Teams wurden immer vertrauter mit dem Einsatz dieser Technologie, und Fachjargon wie SCORM wurde Teil der gemeinsamen Sprache.

Wie der Name schon sagt, lag der Schwerpunkt des LMS auf „Management“. L&E-Teams konnten das LMS dafür verwenden, alle erforderlichen Schulungen zu verwalten und zu dokumentieren – dies ist besonders wichtig in stark regulierten Branchen.

Heute leistet das LMS noch viel mehr, aber Compliance und robuste Lernadministrator-Tools stehen nach wie vor im Mittelpunkt.

Die LXP

Das LMS wurde entwickelt, um einen Top-down-Ansatz in puncto Lernen zu verfolgen. Und obwohl es sich weiterentwickelt hat, hilft die Technologie Unternehmen nach wie vor dabei, ihre Anforderungen zu verwalten. Die Learning Experience Platform (LXP) hingegen konzentriert sich auf den Lernenden und dessen Wahlmöglichkeiten.

Die LXP bietet hochgradig personalisierte Lernempfehlungen, die auf den Zielen des Lernenden basieren. Dank der Leistungsfähigkeit von KI und maschinellem Lernen übernimmt sie die schwere Aufgabe, relevante und aktuelle Inhalte zu finden und sie den Lernenden über Integrationen in den Apps bereitzustellen, die sie bei der Arbeit am häufigsten verwenden.

Auch stellt die LXP den Lernenden in den Mittelpunkt, indem sie das Lernen von und mit anderen ermöglicht. Durch soziale Funktionen, Kuratieren und nutzergenerierte Content-Tools erleichtert sie das Lernen von Kolleginnen und Kollegen sowie den Austausch von Fachwissen und Erkenntnissen. Die Technologie unterstützt eine Lernkultur in der passenden Größenordnung und über Zeitzonen hinweg.

Unternehmen profitieren davon, den Schwerpunkt auf die Erfahrung des Lernenden zu legen. Mitarbeitende bauen wichtige Fähigkeiten auf und dokumentieren und teilen gleichzeitig wichtiges Wissen. L&E-Teams sparen Zeit und Ressourcen, die normalerweise für das Suchen, Kuratieren und Bereitstellen gezielter Inhalte aufgewendet werden würden. Unternehmen gewinnen an Widerstandsfähigkeit und Agilität, da ihre Mitarbeitenden während der Arbeit lernen und sich weiterentwickeln. Dies ist in unserer Welt des schnellen technologischen Fortschritts, des komplexen regulatorischen Umfelds, der sich ändernden Verbrauchererwartungen und der Unterbrechungen der Lieferkette von entscheidender Bedeutung.

Funktionsunterschiede zwischen LMS und LXP

LMS

  • Das LMS dient in erster Linie dazu, mithilfe von Tools, die Administrator*innen Effizienz und Berichterstattung ermöglichen, programmatisches, strukturiertes Lernen bereitzustellen. Unternehmen nutzen das LMS häufig für standardisierte Onboarding- und Arbeitsschutzmaßnahmen, die Einhaltung von Vorschriften, Arbeitsplatzschulungen, saisonale Schulungen und die im Rahmen des Change Managements erforderlichen Lernprozesse.

  • Das LMS dient Unternehmen, die einen Nachweis über absolvierte Schulungen und Qualifikationen für Akkreditierungs- oder Compliance-Stellen benötigen, als Aufzeichnungssystem.

  • Lernadministrator*innen nutzen das LMS für die umfassende Verwaltung von Katalogen, Lernformaten, Geschäftsregeln zur Bereitstellung von Lerninhalten und Anforderungen sowie für Zertifizierungs- und Compliance-Berichte.

  • Zu den geschäftlichen Herausforderungen, die ein LMS löst, gehören Schulungen in der passenden Größenordnung, die Einhaltung von Vorschriften und Minderung von Risiken sowie die Zeit bis zur Produktivität bei Neueinstellungen.

LXP

  • Die LXP ist in erster Linie für selbstgesteuertes Lernen und die kontinuierliche Entwicklung von Fähigkeiten in einer für die Verbraucher*innen geeigneten Umgebung konzipiert. Nach der Anmeldung sehen Benutzer*innen personalisierte Lernempfehlungen, die auf ihren Skills und Lernzielen basieren. Diese Empfehlungen werden täglich aktualisiert, da das System aus dem Verhalten der Benutzer*innen lernt.

  • In der LXP haben die Lernenden Zugriff auf Schulungen, Premium-Inhalte, interne Ressourcen, sozial geteiltes Wissen und externe Webinhalte in einem auf sie zugeschnittenen Erlebnis. Die Inhalte reichen von Kursen, die mehrere Stunden in Anspruch nehmen, bis hin zu Artikeln, die in wenigen Minuten gelesen werden können.

  • Die LXP umfasst umfangreiche soziale Funktionen und Kuratierungswerkzeuge zur Unterstützung von Lerngemeinschaften. Die EdCast LXP bietet ebenfalls umfangreiche Tools für nutzergenerierte Inhalte, mit denen interne Fachexpert*innen ihr Wissen mit ihren Kolleginnen und Kollegen teilen können – und dadurch einen Speicher von Geschäftswissen schaffen, auf das leicht zugegriffen und das im gesamten Unternehmen geteilt werden kann.

  • Die LXP holt Benutzer*innen dort ab, wo sie sich befinden, „im Fluss der Arbeit“. Dies geschieht über die Integration mit häufig verwendeten Arbeitsanwendungen wie Slack, Microsoft Teams und Google – sowie eine mobile App.

  • Zu den geschäftlichen Herausforderungen, die eine LXP löst, gehören Mitarbeiterwachstum, die Entwicklung von Skills in den Bereichen Umschulung und Weiterqualifizierung, Informationssilos sowie die Annahme und das Engagement für das Lernen.

Die TXP

Für uns bei Cornerstone ist die Talent Experience Platform (TXP) nicht einfach irgendein Produkt, sondern eine Vision. Eine Vision dafür, wie unsere Produkte zusammenwirken, damit Personalverantwortliche das Potenzial ihrer Belegschaft freisetzen und die Art und Weise, wie sie das tun, optimieren können.

Die TXP von Cornerstone vereint nicht nur LMS und LXP, sondern darüber hinaus auch Talentmanagement, Talentintelligenz und einen Opportunity Marketplace. Zweck ist es, optimales Wachstum und Engagement für alle zu ermöglichen und die individuellen Anforderungen jedes Unternehmens im Hinblick auf die Widerstandsfähigkeit in einer sich schnell verändernden, komplexen Welt zu erfüllen.

Überzeugen Sie sich selbst und sehen Sie, wo grenzenloses Potenzial auf bahnbrechende Innovation trifft.

Die TXP besteht aus vier Ebenen:

Lern- und Talentmanagement: Grundlegende Systeme sind entscheidend, um das Talent und die Lernprozesse eines Unternehmens zu verwalten, Programme umzusetzen und Strategien zu skalieren. Effizienz ist dabei der Schlüssel – denn weniger Verwaltungsaufwand bedeutet mehr Zeit, um sich auf die Unternehmenstransformation zu konzentrieren, die unsere Welt erfordert. Unser Produktportfolio für diese Ebene umfasst Learning-Management, Performance-Management, Recruiting, Vergütung, Nachfolge, HR-Kernprozesse und Extended Enterprise. Alle diese Produkte dienen dazu, Ihre Mitarbeitenden und Ihr Unternehmen voranzubringen

Entwicklungsmöglichkeiten für Mitarbeiter:innen : Mitarbeiter:innen wünschen sich Entwicklungsmöglichkeiten, Aufstiegschancen und Inklusion. Deshalb bieten wir ganzheitliche, nutzerorientierte Entwicklungsmöglichkeiten, die durch branchenweit führendes Talentmanagement unterstützt werden. Die Mitarbeiter:innen können neue Skills finden und beherrschen, erhalten Zugang zu neuen Karriere- und Projektmöglichkeiten und knüpfen Kontakte zu – oder werden selbst – Mentor:innen. Unternehmen können die richtigen Mitarbeitenden einsetzen, um zu kritischen funktionsübergreifenden Projekten beizutragen, und finden schneller Kandidat:innen für neue Aufgaben — weil sie schon im Unternehmen sind. Genau das bieten EdCast und unser Opportunity Marketplace.

Intelligente Technologieplattform: Wir stellen Skills-Ontologien, Job-Architekturen, Content-Quellen und Personaldaten von über 90 Millionen Nutzer:innen in einem zentralen Data-Lake zusammen, um besser personalisierte und kuratierte Learning-Angebote zu machen, die den Zielen der Mitarbeiter:innen entsprechen. Dann nutzen wir KI, um Unternehmen in die Lage zu versetzen, das Angebot von und die Nachfrage nach Talenten und Skills zu erkennen, abzugleichen, zu automatisieren, festzulegen, vorherzusagen und zu verwalten, um die interne Mobilität und Talentbeschaffung in großem Umfang zu verbessern. Dies alles ist Teil unserer intelligenten Technologie, darunter auch der Cornerstone Skills Graph.

Umfassender Integrations-Hub: Eine zukunftssichere, mit allem verbundene Architektur bietet Unternehmen die nötige Agilität und Skalierbarkeit, um sich weiterzuentwickeln. Deshalb haben wir die Integration in unserem Produktportfolio vereinfacht und sorgen mit APIs und Microservices, die für das breitere Ökosystem entwickelt wurden, für eine verbesserte Erweiterbarkeit.

Schlusswort

Das LMS ist von grundlegender Bedeutung und wird auch in Zukunft eine wesentliche Rolle bei der Verwaltung und Vermittlung von erforderlichem und vorgeschriebenem Wissen spielen, sodass Unternehmen ihre Ziele für die Schulung der Belegschaft erreichen und Risiken minimieren können.Die LXP stärkt diese Grundlage noch weiter. Sie fördert die einzelnen Nutzer:innen und verwendet die kollektive Intelligenz eines Unternehmens durch Collaborative Learning und die Demokratisierung der Content-Kuratierung und -Erstellung.

Die TXP von Cornerstone geht sogar noch weiter. Unsere Vision ist es, erstklassiges Learning, wachstumsorientierte Talent-Tools, Mitarbeiterdaten von über 90 Millionen Nutzer:innen und die Leistungsfähigkeit von KI zu kombinieren, um eine gemeinsame Mission zwischen Unternehmen und ihren Mitarbeitenden zu schaffen, das Engagement zu steigern und die kontinuierliche Entwicklung zu fördern.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Mitarbeitenden mit einer personalisierten, zielgerichteten Wachstumserfahrung inspirieren können.

Recursos relacionados

¿Quieres seguir aprendiendo? Explora nuestros productos, las historias de nuestros clientes y las actualidades del sector.

Cornerstone Skills Graph

Ficha técnica

Cornerstone Skills Graph

Para impulsar a la fuerza laboral lista para el futuro, las organizaciones necesitan un sistema de trabajo basado en IA que se enfoque en las capacidades del personal, no en las de su cargo. Al utilizar las habilidades como tejido conectivo entre el personal y los sistemas de RR. HH., puede obtener un conocimiento exhaustivo de las capacidades y brechas de habilidades del personal para desplegar los recursos de forma estratégica. Pero esto puede ser una carga administrativa enorme y a menudo insostenible con el tiempo.

Programa una consulta personalizada

Habla con un experto de Cornerstone sobre cómo podemos apoyarte con las necesidades de gestión de personal de tu organización.

© Cornerstone 2024
Información legal