Warum Sie die Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter unbedingt kennen sollten
Blog Post

Warum Sie die Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter unbedingt kennen sollten

Warum Sie die Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter unbedingt kennen sollten

Dream Chua (they/them)

Product Marketing Manager, Corporate Social Responsibility, Cornerstone

Bereits vor Covid-19 und den anschließenden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umwälzungen übten die sich wandelnden Technologien und die neuen Arbeitsformen Druck auf das Recruiting und die Bindung von Talenten aus. Seitdem hat sich der Druck sogar noch verstärkt. Rollen verändern sich schnell und Fähigkeiten verlieren in kürzester Zeit an Bedeutung. Das eigene Unternehmen wieder auf Wachstumskurs zu bringen, ist die Aufgabe der Stunde. Und Mitarbeiter:innen fit für ihre neuen Rollen und Tätigkeiten zu machen, ist dabei unerlässlich.

Die gute Nachricht ist, dass laut PwC, 77 % der Erwachsenen jetzt neue Fähigkeiten erlernen oder komplett umschulen würden, um ihre künftigen Beschäftigungschancen zu erhöhen. Leider sind die Arbeitnehmer:innen aber der Meinung, dass es leichter ist, außerhalb ihres aktuellen Unternehmens einen neuen Job zu finden als innerhalb. In dieser Zeit der „Großen Resignation“ setzen Arbeitnehmer:innen verstärkt auf Jobchancen, die Karrieremöglichkeiten, Kompetenzentwicklung, Lernchancen und Flexibilität versprechen.

Deshalb ist es an der Zeit für Ihr Unternehmen, die Bedeutung von Weiterqualifizierung zu überdenken

Durch die Neuausrichtung Ihres Unternehmens rund um das Thema Fähigkeiten können Sie Karrieremöglichkeiten und Mobilität anbieten, die die besten Talente anziehen und halten. Dieser Ansatz hilft außerdem, bestehende Mitarbeiter:innen  besser zu verstehen und zu fördern, um die Anforderungen Ihres Unternehmens flexibel zu erfüllen.

Bei diesem Schwerpunkt auf den Fähigkeiten von Mitarbeitern geht es darum, das gesamte Kompetenzspektrum potenzieller Bewerber:innen – und, noch wichtiger, jeder einzelnen Mitarbeiterin und jedes einzelnen Mitarbeiters Ihres Unternehmens – zu erkennen und auszuschöpfen. Wenn Sie wissen, was ihre Leute können, kann Ihr Unternehmen sie auf ihren Karrierepfaden begleiten, verschiedene Rollen miteinander vernetzen und optimale Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten.

Setzen Sie auf die Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter:innen statt auf ihre Qualifikationen

Die Einstellung, Verwaltung und Förderung Ihrer Mitarbeiter:innen auf der Grundlage von vorhandenen Fähigkeiten und Qualifikationen ist überholt . Um in der heutigen Geschäftswelt zu überleben und erfolgreich zu sein, müssen Sie Ihre Talentstrategien auf das Potenzial an Fähigkeiten und Kompetenzen ausrichten.

Und zwar aus folgendem Grund:

Wenn Sie lediglich auf die Qualifikation schauen, liegt das gesamte Gewicht auf den Fähigkeiten, über die Ihre Mitarbeiter:innen bereits verfügen, um ihre jeweilige Rolle auszufüllen.

Nehmen wir die Fähigkeiten „einen Cappuccino zubereiten“ und „Entscheidungen treffen“. Beides sind Beispiele für eine Fähigkeit und eine Qualifikation.

Wenn Sie sich aber allein auf vorhandene Qualifikationen verlassen, erstellen Ihre HR-Teams statische Listen der Dinge, die für bestimmte Aufgaben erforderlich sind. Und wenn Sie die für bestimmte Positionen erforderlichen Fähigkeiten manuell überprüfen, müssen die Elemente, auf denen diese statischen Listen basieren, oftmals aktualisiert werden.

Dieser qualifikationsorientierte Ansatz ist nicht reaktiv genug, um Ihrem Unternehmen eine schnelle Reaktion auf sich ändernde Marktbedingungen zu ermöglichen. Und er hilft Ihren Mitarbeitern auch nicht dabei, Weiterbildung und Wachstumschancen zu verknüpfen.

Wenn Sie den Fokus jedoch auf Fähigkeiten und Möglichkeiten verlagern, verflechten sich zwischenmenschliche Fähigkeiten und Mitarbeiterpotenzial zu einem ganzheitlichen Mitarbeiterprofil. Der Schwerpunkt liegt hier auf allgemeineren Fähigkeiten und Eigenschaften, die Ihre Mitarbeiter:innen und Ihr Unternehmen für künftigen Erfolg benötigen, z. B. Kommunikation, Zusammenarbeit und emotionale Intelligenz.

Bieten Sie Ihren Mitarbeitern die richtigen Wachstumsmöglichkeiten

Stellenbeschreibungen, die sich allein auf die vorhandene Qualifikation konzentrieren, bringen oft keine Entwicklungsgespräche zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern mit sich. Damit sich Ihre Mitarbeiter:innen und Ihr Unternehmen auf die „neue Normalität“ einstellen können, müssen Sie Lernen und die Vorteile der beruflichen Weiterentwicklung miteinander verbinden. Bei dieser Verbindung geht es darum, Chancen aufzuzeigen, um die Karriere von Mitarbeitern zu fördern und gleichzeitig einen Wandel im Unternehmen herbeizuführen.

Rollen, Interessen und Arbeitsabläufe werden durch diesen Ansatz fließender –und Mitarbeiter genießen mehr Freiheit, Kreativität und Flexibilität. Dadurch können Sie Projekte oder Aufgaben auf Grundlage von Interessen, Verfügbarkeit und Fachwissen zuweisen, anstatt eine Standard-„Rolle“ festzulegen.

Klingt im Prinzip gut. Aber wie können Sie als Personalverantwortliche:r Ihrem Unternehmen helfen, diesen Wandel zu vollziehen? Sicher, Sie könnten sich mit Personalmanagern zusammensetzen, um zu erörtern, welche Fähigkeiten in ihren Teams fehlen, wie freie Stellen zu besetzen sind und welche Kompetenzen in der zukünftigen Rollengestaltung zum Erfolg führen werden. Sie könnten sogar erwägen, Ihre Mitarbeiter:innen direkt zu fragen.

Solche Gespräche sind durchaus förderlich. Doch selbst die am stärksten auf Daten fokussierten und analytischsten Denker hätten Schwierigkeiten, die komplexen Skill Mapping- und Skill Adjacency-Prozesse zu begreifen. Wenn Sie diese schwierige Aufgabe jedoch KI-gestützter Technologie überlassen, können Sie über die reine Nachverfolgung von Fähigkeiten hinausgehen und maßnahmenorientierte HR-Prozesse nutzen.

Wie Ihr gesamtes Unternehmen von Kompetenztransparenz profitieren kann

KI-gestützte Personallösungen helfen Ihnen dabei, die vorhandenen Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter:innen zu ermitteln und die Daten als Grundlage für die Identifizierung von Lücken, die Unterstützung von Neuausrichtungen und die Priorisierung von Aktivitäten im gesamten Unternehmen zu nutzen. Ein ganzheitliches Verständnis der Fähigkeiten und Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter:innen liefert Einblicke, Daten und Klarheit darüber, was Ihre Mitarbeiter:innen bereits können und wo Sie verborgene Talente erschließen können.

Mit der Unterstützung von KI können Sie Mitarbeiter:innen für verschiedene Rollen, Projekte und Aufgaben identifizieren, weiterentwickeln und zuweisen. Und vor allem sorgen Sie dafür, dass Sie Ihr Unternehmen für alle anstehenden Herausforderungen auf einen exzellenten Talentpool zurückgreifen kann.

Außerdem können Sie mithilfe von KI einbesseres Mitarbeitererlebnis schaffen(d. h. Engagement und Mitarbeiterbindung durch Förderung von beruflichem Aufstieg und interner Mobilität) und die Entwicklung einer Belegschaft unterstützen, die flexibel und anpassungsfähig an sich verändernde Marktbedingungen ist.

Using skills to engage employees with their career paths

Wenn Sie Ihren Mitarbeitern mittels Skill Mapping und Skill Adjacency einen besseren Einblick in die eigenen Fähigkeiten gewähren, können diese ihre nächsten Karriereschritte besser planen.

Angenommen, ein Mitarbeiter kann sehen, dass er als Associate Product Marketer über Kommunikationsfähigkeiten der Stufe eins verfügt, während für eine traditionelle Produktvermarktungsfunktion Kommunikationsfähigkeiten der Stufe drei erforderlich sind. In diesem Fall hat er einen viel tieferen Einblick in die Fähigkeiten, die Entwicklung und die Berufserfahrung, die er für eine Beförderung benötigt.

Umgekehrt können Personalmanager, die die Fähigkeiten und Kompetenzen ihrer Teammitglieder kennen, ihre Teammitglieder besser verstehen und coachen, damit sie neue Aufgaben übernehmen und in neue Rollen hineinwachsen. Bei einem vierteljährlichen Entwicklungsgespräch kann nun berücksichtigt werden, was der Mitarbeiter erreicht hat, wohin er gehen möchte und welche Fähigkeiten er im Laufe des Jahres weiterentwickeln sollte.

Durch die Bereitstellung von Kompetenzdaten und Qualifikationsinformationen für verschiedene Rollen und Karrierewege sowie durch das Aufzeigen von Lerninhalten und Entwicklungsmöglichkeiten, die ihnen dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen, können Mitarbeiter:innen proaktiv einen Plan zur Weiterentwicklung verfolgen, der ihre berufliche Mobilität beschleunigt.

Richtig angepackt, kann dies außerdem für Ihr Unternehmen eine breite Palette an Vorteilen mit sich bringen – Verbesserung der organisatorischen Agilität, Steigerung der Mitarbeiterproduktivität und Förderung von mehr Transparenz, Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion.