Customer Story

Deutsche Post DHL und Alstom im Blickpunkt: KI-gestützte kompetenzorientierte Karrieremöglichkeiten

In der Vergangenheit wurde die Kompetenzentwicklung durch Learning-Einheiten im Stil von Präsenzunterricht angeboten, die oft breit angelegt und allgemein gehalten waren, um verschiedene Bereiche anzusprechen. Dieser einheitliche Learning-Ansatz passt nicht mehr in die heutige Welt: Wir müssen uns schneller weiterbilden und umschulen, und zwar zum richtigen Zeitpunkt und im richtigen Kontext. Und wir müssen die erlernten Fähigkeiten sofort und in naher Zukunft in unserer Rolle anwenden können.

Das französische multinationale Mobilitätsunternehmen Alstom und der Logistik-Riese Deutsche Post DHL (DPDHL) haben beide künstliche Intelligenz (KI) eingesetzt, um ihre Belegschaften auf die Zukunft vorzubereiten. Sie konzentrieren sich darauf, die Qualifikationslücken in ihren Belegschaften zu schließen, um ihre derzeitigen Mitarbeitenden zu ermutigen, sich weiterzubilden und ihre Karriere selbst in die Hand zu nehmen.

Was sind die Herausforderungen, und warum sollte KI für HR eingesetzt werden, um sie zu lösen?

Sowohl für DPDHL als auch für Alstom besteht die größte Herausforderung aus zwei Aspekten:

  • Die manuelle Pflege eines internen Marktplatzes ist zeitaufwendig und schwer zu skalieren. Die manuelle Eingabe solch einer großen Menge an Mitarbeiterdaten würde auch dazu führen, dass diese schnell veraltet wäre.
  • Geografisch verteilte Mitarbeiter:innen machen herkömmliche Schulungen umständlich. Der Versuch, mit so vielen Mitarbeitenden in unterschiedlichen Funktionen und Ländern in Kontakt zu treten und ihnen Schulungen anzubieten, war nahezu unmöglich.

Mit der KI-gestützten Talentplattform von Cornerstone können diese Unternehmen ihre Mitarbeiter- und Kompetenzdaten rationalisieren, um sie greifbar und nutzbar zu machen. Mithilfe der Plattform haben die Unternehmen einen internen Marktplatz geschaffen, auf dem Mitarbeiter:innen Profile erstellen können, die sowohl ihre vorhandenen als auch die angestrebten Skills und Kompetenzen hervorheben.

Anhand der in die Plattform eingegebenen Daten können beide Unternehmen dann personalisierte Schulungen anbieten, Entwicklungsprogramme vorbereiten, für Transparenz sorgen und einen klaren Karrierepfad mit Möglichkeiten für einen unternehmensinternen Wechsel aufzeigen. Anhand der Mitarbeiterprofile können HR-Teams außerdem Qualifikationslücken in ihren Belegschaften leicht erkennen und die geeigneten Mitarbeiter:innen finden, die sie zum Schließen dieser Lücken schulen können.

"Eine der großen Herausforderungen, vor denen wir standen, war die Frage, wie wir eine Ontologie der Skills einbringen können", sagt Meredith Wellard, VP, Group Learning, Talent and Platforms bei Deutsche Post DHL. "Ich denke, hier haben einige der KI-basierten Tools die Welt für uns merklich verändert, da wir jetzt – auf Knopfdruck – erkennen können, was der nächste Karriereschritt für einen Luftabfertiger oder einen Supervisor in einem Lager sein könnte und welche Skills sie besitzen, die auch auf andere Bereiche des Unternehmens übertragbar sein könnten."

Wie profitieren die Mitarbeiter:innen von einer KI-gestützten Talentplattform?

Mithilfe einer KI-Plattform können Mitarbeiter:innen Profile erstellen, die ihre Stärken hervorheben und Bereiche für die potenzielle Entwicklung identifizieren. Mitarbeitende sehen außerdem Karrieremöglichkeiten in ihrem Unternehmen. Dies schließt auch Informationen zu den Skills ein, die sie benötigen, um ihre Karriere voranzutreiben, sowie zu den Entwicklungs- und Schulungsoptionen, die ihnen dabei helfen, diese Skills zu erwerben und zu beherrschen. Diese Transparenz in Bezug auf die Mobilitäts- und Wachstumschancen von Fachkräften erhöht die Motivation und das Engagement der Mitarbeiter:innen, da sie in der Lage sind, sich selbst im Hinblick auf verschiedene Rollen zu bewerten und ihren eigenen, personalisierten Karriereplan zu erstellen.

Die Verwendung von Mitarbeiterprofilen beseitigt auch frühzeitige Voreingenommenheiten im Einstellungs- und Beförderungsprozess, da Mitarbeiter:innen nach ihren Kompetenzen und nicht nach demografischen Informationen beurteilt werden können.

Wie profitieren die Mitarbeiter:innen von einer KI-gestützten Talentplattform?

Bei Alstom standen die Mitarbeitenden der KI zunächst zurückhaltend gegenüber. Der Begriff "künstliche Intelligenz" war ungewohnt und abschreckend. Zur Überwindung dieser anfänglichen Zurückhaltung führte das HR-Team einen Proof of Concept durch, um den Mitarbeitenden zu zeigen, dass KI nicht das "große Technologie-Monster" aus Hollywood-Filmen, sondern vielmehr eine Möglichkeit zur Unterstützung ihrer eigenen Entwicklung ist. Die Mitarbeiter:innen behielten auch das Eigentum an ihren Daten und hatten die Wahl, ob sie diese Daten eingeben wollten oder nicht.

Bei DPDHL waren die Mitarbeitenden begeistert von der Aussicht, dass ihre Fähigkeiten im gesamten Unternehmen sichtbarer werden. Und da maschinelles Lernen die Personalisierung verbessert, fühlten sich die Mitarbeiter:innen stärker wertgeschätzt, weil die vorgeschlagenen Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten auf ihre individuellen Bedürfnisse und Interessen zugeschnitten waren.

Was ist das letztendliche Ziel für Alstom und DPDHL?

Bei Alstom ist das HR-Team der Ansicht, dass Skills von der Einstellung bis zur Pensionierung im Mittelpunkt stehen müssen, damit die Mitarbeiter:innen erkennen, dass ihre persönliche Entwicklung und ihr Karrierewachstum nicht nur durch den Wechsel in ein anderes Unternehmen erreicht werden können. Stattdessen kann Alstom durch die Nutzung von KI das individuelle Wachstum und die persönliche Entwicklung innerhalb eines Unternehmens fördern.

"Eines unserer Hauptziele beim Einsatz von KI und Kompetenzmanagement ist es, den Mitarbeitenden einen transparenten Marktplatz zu bieten, auf dem sie über das richtige Maß an Informationen und Tools für die Vorbereitung ihrer langfristigen Karrierewünsche verfügen", sagt Julia Maria Carvalho, HR Project Manager HRIS bei Alstom. "KI hilft uns, uns auf zukünftige Herausforderungen vorzubereiten, indem wir die HR-bezogenen Informationen, Daten und Erkenntnisse rationalisieren, um sie für Mitarbeiter:innen überall greifbar und zugänglich zu machen."

DPDHL hofft, dass die Mitarbeiter:innen mit den Möglichkeiten, die KI bietet, einen Job fürs Leben sehen, bei dem der interne Markt stärker ist als der externe. Das Unternehmen freut sich darauf, seinen Recruiting-Ansatz durch gezielte, kompetenzbasierte Einstellungen über die KI-gestützte Plattform zu verbessern, bei der Skills die neue Währung und Daten der Eintrittspreis sind.

Erfahren Sie mehr über KI-gestützte Kompetenzentwicklung auf der Learntec 2022, 31. Mai bis 2. Juni in Karlsruhe Besuchen Sie uns auf der Messe und erfahren Sie, warum ein klares Verständnis von Kompetenzen Unternehmen hilft, besser zu definieren, was sie für ihren Erfolg benötigen. Erfahren Sie außerdem, wie Mitarbeiter:innen ihre eigenen Kompetenzen besser kennen und verwalten können und wo sie sich weiterentwickeln können, um unternehmens- und karrierebezogene sowie persönliche Ziele zu erreichen.

Erhalten Sie Ihr kostenfreies Messe Ticket hier. Das Cornerstone-Team freut sich auch darauf, mit Ihnen über Ihre spezifischen Anforderungen an das Kompetenzmanagement in Halle 1 am Stand E20 zu diskutieren. Wir sehen uns auf der Learntec 2022!

Related Resources

Want to keep learning? Explore our products, customer stories, and the latest industry insights.

Spotlight on Electrolux and Ageas: Preparing for and maintaining impactful learning programs

Customer Story

Spotlight on Electrolux and Ageas: Preparing for and maintaining impactful learning programs

Driving business outcomes from an investment in learning content requires an engagement strategy that makes learning materials available and accessible to employees. Organizations need to launch and maintain learning programs effectively to ensure they have maximum impact on both employees and the business as a whole. Both Ageas and Electrolux have successfully launched digital learning programs, each taking steps to maintain and sustain engagement.

Schedule a personalized 1:1

Talk to a Cornerstone expert about how we can help with your organization’s unique people management needs.

© Cornerstone 2023
Legal