Ein Blick hinter die Kulissen der neuen Vision von Cornerstone zur Förderung einer zukunftsfähigen Belegschaft
Artikel

Ein Blick hinter die Kulissen der neuen Vision von Cornerstone zur Förderung einer zukunftsfähigen Belegschaft

Starke Marke. Hier geht es nicht um ein neues Logo, obwohl wir das tatsächlich auch haben. Es geht nicht um ein neues Ziel, denn seit über 20 Jahren unterstützen wir Menschen dabei, ihr Potenzial auszuschöpfen und außergewöhnliche Dinge zu erreichen. Es geht vielmehr um den nie wieder normalen Arbeitsplatz und den unerschütterlichen Fokus von Cornerstone darauf, innovative neue Wege in der Weiterbildung und Talententwicklung zu beschreiten und unsere Kunden auf ihrem Weg in die Zukunft zu unterstützen. Die Zeit ist reif (für ein Umdenken in Bezug auf unsere Arbeitsweise) Wir alle wissen, dass die Zukunft der Arbeit vor uns liegt. Es ist ein Umfeld, in dem sich die Unternehmen in einem ständigen Wandel befinden und die Art und Weise, wie wir arbeiten, tektonische Verschiebungen erfährt. Und es ist eine Zeit des dramatischen Wandels für die Menschen. Die Grenzen zwischen Arbeit und Leben sind verschwunden, und mehr denn je suchen wir in unseren Unternehmen nach einem Gefühl von Stabilität und Gemeinschaft und nach einem Ziel. Und als Menschen befinden wir uns in einem Modus der tiefgründigen Selbstreflexion. Wir alle nutzen diesen Moment, um unseren Weg zu überdenken und neu zu erfinden, wer wir sind, wer wir sein wollen und wohin unser Weg gehen soll. Diese Zukunft erfordert mehr Flexibilität, Belastbarkeit und Anpassung, da sich die Prioritäten ändern, die Fähigkeiten sich weiterentwickeln und ständig neue Ziele entstehen. Dies erfordert eine erhebliche Veränderung im unternehmerischen Denken, da wir gemeinsam tiefere Verbindungen zueinander aufbauen und als Gemeinschaft ein gemeinsames Ziel verfolgen. Dies erfordert, dass jeder von uns mehr Möglichkeiten hat, sich zu entwickeln, zu wachsen und sich auf eine einzigartige und persönliche Art und Weise zu engagieren. Deshalb wussten wir bei Cornerstone, dass wir umdenken müssen. Und das ist der Ursprung nicht nur unseres neuen Looks, sondern auch unserer neuen Vision, um eine zukunftsfähige Belegschaft zu fördern. Ein Umdenken in der Arbeitswelt bedeutet einen grundlegenden Wandel hin zu einem menschlicheren Arbeitsansatz und wir sind der Meinung, dass die Personalverantwortlichen eine zentrale Rolle bei der Umsetzung dieser Entwicklung spielen. Der Aufstieg des modernen Personalverantwortlichen Wenn es jemals einen Zweifel an der Bedeutung von Personalverantwortlichen in unseren Unternehmen gab,, so gehört diese Debatte jetzt der Vergangenheit an. Die dramatischen Umwälzungen in der Arbeitswelt in den letzten 18 Monaten haben Personalverantwortliche ins Rampenlicht katapultiert, ihren Einfluss in allen Unternehmen vergrößert und den Wechsel zu "Back to Human"-Modellen vorangetrieben, die den Menschen wieder in den Mittelpunkt stellen. Die Personalverantwortlichen von heute haben den goldenen Faden in der Hand – sie verbinden Mitarbeiter:innen mit Wachstumschancen und Unternehmensziele, mit dem Zweck, außergewöhnliche Ergebnisse gemeinsam zu erzielen. Cornerstone wusste, dass Personalverantwortliche mehr als nur eine weitere isolierte Technologie in ihrem Toolkit brauchten, um inspirierte, abgestimmte und erfolgreiche Belegschaften zu schaffen. Wir wussten, dass dies unsere Gelegenheit war, die Personalverantwortlichen zu befähigen nicht nur mit einer weiteren kleinen Änderung der Technologie, sondern mit einer radikalen Vision, um die Arbeitsumgebung neu zu gestalten. Dieses neue Arbeitsumfeld ist ein Ort, an dem alle eine gemeinsame Sprache des Erfolgs sprechen, an dem jede Person die Flexibilität hat, einen Wachstumsplan zu erstellen, der so einzigartig ist wie sie selbst, und an dem alle mit mehr Autonomie, Freiheit, Kreativität und Beweglichkeit arbeiten können als je zuvor. Wir ermöglichen Arbeitsweisen, die den Erfolg jedes Einzelnen fördern Bereitstellung eines neuen Arbeitssystems Seit über 20 Jahren ist Cornerstone in der Personalentwicklung führend. Deshalb war uns von Anfang an klar: Die Zukunft der Arbeit erfordert ein neues Arbeitssystem. Zusammen mit unserem neuen Brand haben wir das neue Arbeitssystem entwickelt. Es ist ein Umfeld, das die einzigartigen Bedürfnisse und Ziele jedes Einzelnen berücksichtigt, alle in einer gemeinsamen Sprache von Wachstum und Erfolg vereint und mehr Freiheit und Flexibilität in der Art und Weise schafft, wie wir arbeiten — unabhängig davon, wer wir sind, wo wir arbeiten oder wie die Arbeit erledigt wird. Und deshalb freuen wir uns so sehr, die Markteinführung von Cornerstone Xplor anzukündigen. Im größten Metaszenario, das es je gab, haben wir Cornerstone Xplor mit einem unglaublich vielfältigen, verteilten Team konzipiert, gestaltet und eingeführt. Alle arbeiten von zu Hause aus, mitten in einer Pandemie, in einer Zeit intensiver geschäftlicher Veränderungen für unser Unternehmen insgesamt, aber auch für unsere Mitarbeitenden – und genau das ist die Umgebung, die diese Lösung bedienen soll. Dies macht Cornerstone Xplor zu mehr als einem neuen Produktangebot. Es ist die erste Manifestation unserer neuen Vision, die Art und Weise zu revolutionieren, wie Menschen und Teams in dieser neuen Arbeitswelt lernen, wachsen, sich verbinden und gedeihen. Ein einheitliches Wachstumserlebnis für Mitarbeitende Cornerstone Xplor vereint jedes Element der Personalentwicklung an einem einzigen Ort,um ein wirklich einheitliches Wachstumserlebnis für Mitarbeitende zu bieten. Wir haben es entwickelt, um Personalverantwortlichen bei den wichtigsten Anwendungsfällen zu helfen: Modernisierung ihres Lernerlebnisses und ihrer Weiterentwicklung Bereitstellung der relevantesten Inhalte von überall aus für ihre Belegschaft Beschleunigung der Karriere- und Talentmobilität Verankerung von Skills als universelle Sprache für Wachstum und Erfolg im gesamten Unternehmen Cornerstone Xplor wird durch die tiefgreifende Expertise und Innovation angetrieben, die nur vom globalen Marktführer für Talente kommen kann. Um solche hochgradig personalisierten, eng verknüpften Wachstumserfahrungen zu liefern, haben wir uns die grundlegende Expertise in der Talentauswahl und die technologische Leistung zunutze gemacht, auf die wir uns seit jeher stützten, wie: Die umfassendsten Talentmanagement-Funktionen Die tiefgreifendste Skills Intelligence Die am besten kuratierte Bereitstellung von Inhalten Speziell entwickelte KI, die Fähigkeiten, Inhalte und Personendaten auf aufregende neue Weise zusammenführt Eine innovative Architektur, die Konnektivität, Effizienz und Skalierbarkeit verbessert Das alles macht Cornerstone aus. Begleiten Sie uns auf dem Weg zu einer neuen Arbeitswelt Unser oberstes Ziel besteht darin, unseren Kunden dabei zu helfen, Menschen und geschäftlichen Erfolg zu vereinen und die Zukunft zu meistern. Ist diese Aussage mutig und disruptiv? Sicherlich. Aber genau darum geht es bei Cornerstone, darum geht es bei unserer neuen Vision für Innovation und darum geht es bei unserem neuen Brand. Wir glauben auch, dass es das ist, worauf es unseren Kunden ankommt. Und wir freuen uns darauf, diese Reise mit Ihnen allen anzutreten!

Editor's Picks

Weitere Informationen über Cornerstone

Erfahren Sie, wie wir Ihr Unternehmen bei der Anwerbung, Fortbildung, Bindung und Verwaltung von Personal unterstützen, um Ihre Geschäftsergebnisse zu maximieren.

Latest Stories

Lernen im Mittelstand - Grundlage für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung
ON-DEMAND-WEBINAR

Lernen im Mittelstand - Grundlage für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung

Ein modernes Lernerlebnis muss alle Möglichkeiten des menschlichen Wissenserwerbs kombinieren. Dazu gehören das vom Unternehmen organisierte formelle Lernen, das Lernen durch die Zusammenarbeit in Teams und in verschiedenen Unternehmensbereichen sowie das Lernen, das Menschen auf der Grundlage ihrer Interessen und der Art, wie sie ihre Kenntnisse weiterentwickeln und erweitern, also Lernen selbst entdecken und organisieren wollen. Erfahren Sie in einer Panel Diskussion mitd&b audiotechnik: Wie schaffe ich ein modernes Lernerlebnis für meine Mitarbeitenden? Wie begeistere ich Menschen für’s Lernen und schaffe neue Lernumgebungen? Warum ist Lernen die Grundlage einer umfassenden People oder Talent Experience?

Zum Glück gezwungen: Vom Wasserfall-Prinzip zum agilen Ansatz in der HR-Projektarbeit
Webinar

Zum Glück gezwungen: Vom Wasserfall-Prinzip zum agilen Ansatz in der HR-Projektarbeit

Das Leben ist eine Reise. Nimm nicht zu viel Gepäck mit. (Billy Idol) Hier erwartet Dich kein Diavortrag mit atemberaubenden Bildern, aber es wird spannend: COVID-19 hat unsere Führungskräfte-Entwicklung in ein sehr kaltes Schwimmbecken geworfen. Warum das eigentlich unser Glück war und wo die nächste Reise hingehen soll, erzählen wir Euch mit einem Blick durch das HR-Schlüsselloch bei dem Automobilzulieferer KOSTAL. Ihr erfahrt mehr über unsere spannende Reise: Von einem Aufbruch zum Mount Everest, Über den Schneesturm während des Aufstiegs, Bis hin zu einem Freiflug nach Hawaii.

7 Learninghacks : Wie Manager Ihre Mitarbeiter zum lernen motivieren!
Blog-Beitrag

7 Learninghacks : Wie Manager Ihre Mitarbeiter zum lernen motivieren!

Die Corona-Pandemie hat nicht nur die Digitalisierungslücken vieler Unternehmen aufgezeigt, sondern auch verdeutlicht, wie wichtig betriebliche Learningangebote sind. Eine Erkenntnis, die nicht nur Personalverantwortliche teilen, sondern auch die Angestellten selbst. Von Cornerstone OnDemand durchgeführte Analysen zeigen, dass die Deutschen im Verlauf der Pandemie sechsmal häufiger Learningangebote wahrnehmen als davor. Und diese Entwicklung scheint eine dauerhafte zu sein: Immer noch verzeichnen wir dreifach so hohe Lernaktivität wie vor der Pandemie. Kein Wunder also, dass immer mehr Unternehmen ihren Mitarbeitern moderne Online-LMS zur Verfügung stellen. Doch häufig stehen Personaler vor dem gleichen Problem: eine State-of-the-Art Learninglösung ist angeschafft worden, aber die Mitarbeiter bleiben passiv und nutzen das Angebot nicht. Was fehlt ist die Motivation. Doch wie schaffen es Manager ihre Mitarbeiter zu motivieren die Learningangebote auch zu nutzen? Im Folgenden habe ich einige Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt: Konkrete Planung erstellen Es ist sinnvoll, den Mitarbeitern einen Plan mit auf den Weg zu geben und ganz klar darzustellen, was von Ihnen erwartet wird. Dabei sollten die Erwartungen allerdings weder zu hoch noch zu niedrig gesteckt werde. Realistische Pläne helfen dabei, Ziele aufzustellen, auf die die Mitarbeiter auch wirklich hinarbeiten können. Gleichzeitig sollten Lernziele grundsätzlich im Kontext der Unternehmensziele gesehen werden, garantieren doch die passend geschulten Mitarbeiter langfristig den Unternehmenserfolg. Hierbei ist es gerade für den Mittelstand unabdingbar auch aktuelle Entwicklungen zu berücksichtigen und die im Unternehmen vorhandenen Skills und Kompetenzen mit dem abzugleichen, was für die Zukunft benötigt wird. Lernzeiten einräumen Oft fällt das hinten über, was am wenigsten wichtig erscheint. Im Berufsalltag ist das leider sehr häufig das Learning. Daher sollten Personalverantwortliche ihren Mitarbeitern unbedingt Lernzeiten einräumen. Ob dies eine Stunde in der Woche ist oder monatlich in „Development Days“ geschieht, ist im Prinzip egal. Wichtig ist nur, dass die Mitarbeiter ebendiese Zeit eingeräumt bekommen, um sich wirklich mit Ihrer Weiterentwicklung auseinandersetzen zu können. Sinnvoll ist es auch, die eingeräumte Zeit mit kleinen Zwischenzielen zu kombinieren, um so weitere Impulse zum Lernen zu liefern. Im Austausch bleiben Learning und persönliche Weiterentwicklung brauchen in jedem Fall persönliche Beratung. Personaler sollten regelmäßig in kurzen Check-ins mit ihren Angestellten über den Fortschritt des Learnings und evtl. Fragen und Anregungen reden. Hierbei kann auch festgestellt werden, was die Wünsche der Angestellten sind und beispielsweise Entwicklungspläne besprechen. Innerhalb dieser Entwicklungspläne kann beispielsweise festgehalten sein, welche Skills Angestellte für eine bestimmte Position benötigen. Durch die klaren Vorgaben können die Mitarbeiter dann genau auf Ziele hinarbeiten. Die Verschiedenen Lerntypen berücksichtigen Jeder Mensch ist anders, also lernt auch jede Person anders und priorisiert unterschiedliche Lernarten. Lernende lassen sich so in verschiedene Lerntypen einteilen, die alle verschiedene Anforderungen an ihre Lernlösung haben. Während die einen besser mit kurzen Erklärvideos in Sprints lernen, profitieren die anderen eher davon, sich mit Hilfe von Texten Themen selbst anzueignen. Genau das sollten Personaler berücksichtigen und so verschiedene Lerninhalte zur Verfügung stellen. Learning personalisieren Um Mitarbeiter dazu zu motivieren, sich weiter mit Lerninhalten über Pflichtschulungen hinaus zu befassen, kann angedacht werden, Empfehlungen neben den eigentlichen Inhalten zu platzieren. Dabei bieten moderne LMS verschiedene Möglichkeiten, diese Empfehlungen zu personalisieren. Sie können beispielsweise auf Basis des bisher erlernten Themas, der Bewertungen oder des Verhaltens des Lernenden getroffen werden. Passende personalisierte Empfehlungen können – ähnlich Streamingplattformen wie YouTube und Netflix – dazu führen, dass die Mitarbeiter sich immer mehr mit den Inhalten auseinandersetzen. Social Learning Angebote einräumen Gemeinsam lernt man besser. Zu diesem Schluss ist wohl jeder schon einmal gekommen. Daher können Social Learning Angebote sehr geeignet sein, um bei den Mitarbeitern mehr Begeisterung zu schaffen, sich mit den Inhalten auseinander zu setzen. So kann ein Angestellter bei einem Learning Lunch beispielsweise seinen Kollegen Lerninhalte näherbringen. An dieser Stelle sollte auch das Thema Coaching und Mentoring nicht vernachlässigt werden. Learning besteht nicht nur aus E-Learnings und LMS, auch der persönliche menschliche Kontakt spielt eine wichtige Rolle. Ein persönlicher Ansprechpartner kann eventuell herüberbringen, was in einem LMS nie zur Sprache gekommen wäre. Das funktioniert auch in digitaler Form über Kollaborationstools wie Teams oder Zoom. Keine Angst vor Softwareunterstützung Heutzutage gibt es eine breite Auswahl an HR-Software, die Personaler bei der Arbeit unterstützen und so mehr Zeit für die Betreuung und Beratung der Mitarbeiter lassen. Von der Skillanalyse bis hin zum Talentmanagement lassen sich Arbeitsschritte von moderner Software realisieren und schaffen Personalern so Zeit für das was wirklich zählt: die Mitarbeiter.

Trends at Work

Zum Glück gezwungen: Vom Wasserfall-Prinzip zum agilen Ansatz in der HR-Projektarbeit
Webinar

Zum Glück gezwungen: Vom Wasserfall-Prinzip zum agilen Ansatz in der HR-Projektarbeit

Das Leben ist eine Reise. Nimm nicht zu viel Gepäck mit. (Billy Idol) Hier erwartet Dich kein Diavortrag mit atemberaubenden Bildern, aber es wird spannend: COVID-19 hat unsere Führungskräfte-Entwicklung in ein sehr kaltes Schwimmbecken geworfen. Warum das eigentlich unser Glück war und wo die nächste Reise hingehen soll, erzählen wir Euch mit einem Blick durch das HR-Schlüsselloch bei dem Automobilzulieferer KOSTAL. Ihr erfahrt mehr über unsere spannende Reise: Von einem Aufbruch zum Mount Everest, Über den Schneesturm während des Aufstiegs, Bis hin zu einem Freiflug nach Hawaii.

Digitales Arbeiten 2030 - Trendstudie für die DACH-Region
E-Book

Digitales Arbeiten 2030 - Trendstudie für die DACH-Region

Die Pandemie verschaffte der Wirtschaft einen nie dagewesenen Digitalisierungsschub, der vor den HR-Abteilungen nicht haltmachte. Die HR-Arbeit hat sich verändert, Krisenmanagement und strategische Arbeit waren gefragt. Ort, Zeit und Modi der Zusammenarbeit werden sich nachhaltig ändern und Change-Prozesse wurden eingeläutet. Doch nicht alles ist eitel Sonnenschein und der Einsatz von Digitaltechnologie allein ist noch kein Erfolgsgarant. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Digitales Arbeiten 2030“, für die Top-Manager und HR-Entscheider in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Zusammenarbeit mit FAZ Business Media befragt wurden. Zusätzlich bieten zwei persönliche Interviews mit Dr. Thomas Ogilvie (Personalvorstand und Arbeitsdirektor bei DPDHL) und Ulrike Baumgartner-Foisner (Senior Vice President Group Organizational Development & HR bei Wienerberger) eine inhaltliche Einordnung und Vertiefung der Ergebnisse. Erfahren Sie aus der Studie & den HR-Entscheider Interviews: Was waren die größten Enttäuschungen bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten? Welche Chancen haben sich aus der Corona-Pandemie für die HR-Arbeit eröffnet? Was sind die größten Herausforderungen für HR nach der Pandemie? Welche Auswirkungen hat der ausgelöste Transformationsprozess?

Bereit für die Zukunft: ein Leitfaden für Personalverantwortliche zur Gestaltung der neuen Arbeitswelt
Whitepaper
E-Book
Studie

Bereit für die Zukunft: ein Leitfaden für Personalverantwortliche zur Gestaltung der neuen Arbeitswelt

„Noch nie da gewesene Zeiten.“ „Die neue Arbeitswelt.“ „Der große Neubeginn.“ Sie haben diese Phrasen schon oft gehört. Und es stimmt: Die COVID-19-Pandemie und andere Ereignisse in der Welt haben unsere Arbeitsweise, unsere Arbeitsorte und die Erwartungen unserer Mitarbeiter:innen an die Arbeit radikal verändert. Aber in vielerlei Hinsicht ist das eine gute Sache – denn ein Wandel in der Arbeitsweise war schon lange fällig. An der Schwelle zur 5. industriellen Revolution gehen die Mitarbeiter:innen nach der intensivsten Zeit des Wandels, die die moderne Welt jemals erlebt hat, wieder an die Arbeit. Dies bedeutet auch, dass Organisationen eine einmalige Chance haben, die Arbeit so umzugestalten, dass sie für alle funktioniert. Und die Zukunft der Arbeit liegt nun direkt in den Händen von HR-Führungskräften und Personalverantwortlichen. Wie keine andere Führungskraft halten Personalverantwortliche den goldenen Faden in der Hand, um den Arbeitsplatz für heute – und für das, was uns die Zukunft bringt, – umzugestalten. Als Akteure des Wandels haben Sie die Möglichkeit, sich für eine besser vernetzte, kollaborativere und zukunftsfähigere Belegschaft einzusetzen. Die Zukunft gehört Unternehmen, die den nötigen Mut und die richtige Einstellung haben, um ihre Arbeitsweise neu zu gestalten. Um auf die Zukunft vorbereitet zu sein – mit Agilität, Resilienz, gemeinsamer Zielsetzung und Ausrichtung – müssen Sie eine vernetzte Erfahrung bieten, die Mehrwert für die Mitarbeiter:innen schafft, und ein Umfeld, das auf kollektives Wachstum und gemeinsamen Erfolg ausgerichtet ist. ​ Diese Gelegenheit, unsere Arbeitsweise neu zu gestalten und das Mögliche umzusetzen, kommt vielleicht nie wieder – wir sollten sie also nicht verpassen. Um Ihnen den Weg in die Zukunft zu weisen, haben wir Talentexperten auf der ganzen Welt – und auch renommierte Vordenker von Unternehmen wie The Josh Bersin Company, The Fosway Group und mehr – gefragt, was sie über eine Zukunft denken, die für alle funktioniert. Und was sie zu sagen hatten, könnte dazu führen, dass Sie den Arbeitsansatz Ihres Unternehmens einfach aus einer neuen Perspektive betrachten. Mit bewährten Strategien, aufschlussreichen Statistiken und praktischen Beispielen gibt Ihnen dieser Leitfaden die nötigen Einblicke und Inspirationen, um bereit für die Zukunft zu sein. Sie werden erfahren, warum (und wie) Sie Folgendes tun sollten: Weiterbildung zur Grundlage für das Wachstum von Mitarbeitern und Unternehmen machen Skills zum neuen Ausdruck Ihres Wachstums machen die Entwicklung von Fähigkeiten mit Karrierepfaden verbinden der künstlichen Intelligenz (KI) die Routineaufgaben überlassen Laden Sie den Leitfaden herunter, um zu erfahren, wie Sie einen Arbeitsplatz so umgestalten können, dass alle befähigt werden, sich anzupassen, zu wachsen und erfolgreich zu sein!

Skills Building

Bereit für die Zukunft: ein Leitfaden für Personalverantwortliche zur Gestaltung der neuen Arbeitswelt
Whitepaper
E-Book
Studie

Bereit für die Zukunft: ein Leitfaden für Personalverantwortliche zur Gestaltung der neuen Arbeitswelt

„Noch nie da gewesene Zeiten.“ „Die neue Arbeitswelt.“ „Der große Neubeginn.“ Sie haben diese Phrasen schon oft gehört. Und es stimmt: Die COVID-19-Pandemie und andere Ereignisse in der Welt haben unsere Arbeitsweise, unsere Arbeitsorte und die Erwartungen unserer Mitarbeiter:innen an die Arbeit radikal verändert. Aber in vielerlei Hinsicht ist das eine gute Sache – denn ein Wandel in der Arbeitsweise war schon lange fällig. An der Schwelle zur 5. industriellen Revolution gehen die Mitarbeiter:innen nach der intensivsten Zeit des Wandels, die die moderne Welt jemals erlebt hat, wieder an die Arbeit. Dies bedeutet auch, dass Organisationen eine einmalige Chance haben, die Arbeit so umzugestalten, dass sie für alle funktioniert. Und die Zukunft der Arbeit liegt nun direkt in den Händen von HR-Führungskräften und Personalverantwortlichen. Wie keine andere Führungskraft halten Personalverantwortliche den goldenen Faden in der Hand, um den Arbeitsplatz für heute – und für das, was uns die Zukunft bringt, – umzugestalten. Als Akteure des Wandels haben Sie die Möglichkeit, sich für eine besser vernetzte, kollaborativere und zukunftsfähigere Belegschaft einzusetzen. Die Zukunft gehört Unternehmen, die den nötigen Mut und die richtige Einstellung haben, um ihre Arbeitsweise neu zu gestalten. Um auf die Zukunft vorbereitet zu sein – mit Agilität, Resilienz, gemeinsamer Zielsetzung und Ausrichtung – müssen Sie eine vernetzte Erfahrung bieten, die Mehrwert für die Mitarbeiter:innen schafft, und ein Umfeld, das auf kollektives Wachstum und gemeinsamen Erfolg ausgerichtet ist. ​ Diese Gelegenheit, unsere Arbeitsweise neu zu gestalten und das Mögliche umzusetzen, kommt vielleicht nie wieder – wir sollten sie also nicht verpassen. Um Ihnen den Weg in die Zukunft zu weisen, haben wir Talentexperten auf der ganzen Welt – und auch renommierte Vordenker von Unternehmen wie The Josh Bersin Company, The Fosway Group und mehr – gefragt, was sie über eine Zukunft denken, die für alle funktioniert. Und was sie zu sagen hatten, könnte dazu führen, dass Sie den Arbeitsansatz Ihres Unternehmens einfach aus einer neuen Perspektive betrachten. Mit bewährten Strategien, aufschlussreichen Statistiken und praktischen Beispielen gibt Ihnen dieser Leitfaden die nötigen Einblicke und Inspirationen, um bereit für die Zukunft zu sein. Sie werden erfahren, warum (und wie) Sie Folgendes tun sollten: Weiterbildung zur Grundlage für das Wachstum von Mitarbeitern und Unternehmen machen Skills zum neuen Ausdruck Ihres Wachstums machen die Entwicklung von Fähigkeiten mit Karrierepfaden verbinden der künstlichen Intelligenz (KI) die Routineaufgaben überlassen Laden Sie den Leitfaden herunter, um zu erfahren, wie Sie einen Arbeitsplatz so umgestalten können, dass alle befähigt werden, sich anzupassen, zu wachsen und erfolgreich zu sein!

Aufbau einer belastbaren und qualifizierten Belegschaft
Whitepaper

Aufbau einer belastbaren und qualifizierten Belegschaft

Die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten, lernen und Kontakte knüpfen, ändert sich in einem atemberaubenden Tempo. Auch Kompetenzen und Rollen entwickeln sich rasant weiter. Die Mitarbeiterentwicklung muss heute flexibler sein, um den neuen Arbeitsbedingungen und Skills gerecht zu werden. Um de Erfolg Ihres Unternehmens auch in Zukunft zu sichern, brauchen Sie ein neues Modell, das Ihre Mitarbeiter:innen unterstützt, sinnvolle Ziele und Wachstumspläne festzulegen und umzusetzen. Genau dieses Modell bietet Ihnen Cornerstone Xplor. Laden Sie diesen Bericht herunter und erfahren Sie mehr über Cornerstone Xplor. Finden Sie heraus, wie Unternehmen damit die Art und Weise revolutionieren können, wie ihre Mitarbeiter:innen lernen, wachsen und ihre Fähigkeiten weiterentwickeln.

Empowerment der Mitarbeiter im agilen Zeitalter
E-Book

Empowerment der Mitarbeiter im agilen Zeitalter

Die größte Hürde für Führungskräfte liegt darin, in diesen unsicheren Zeiten nicht nur angemessen auf die Veränderungen zu reagieren – sondern diese auch als Chance zu nutzen. Ihr Unternehmen muss dabei flexibel auf neue geschäftliche Prioritäten reagieren, kritische Kompetenzen evaluieren und entwickeln sowie die interne Change-Agility steigern. Nur so kann es Ihnen gelingen, eine nachhaltige Grundlage für die Zukunft zu schaffen. Agile Unternehmen haben nachweislich die Nase vorn: Verbesserung der finanziellen Performance um 20 bis 30 Prozent Verbesserung der Kundenzufriedenheit um 10 bis 30 Punkte Verbesserung des Mitarbeiter-Engagements um 20 bis 30 Punkte Verbesserung der operativen Performance um 30 bis 50 Prozent Um Ihr Unternehmen agil und anpassungsfähig zu machen, brauchen Sie moderne Talentstrategien, die sich flexibel an veränderte Prioritäten anpassen lassen. So können Sie das Potenzial Ihrer Mitarbeiter maximal ausschöpfen und es ihnen ermöglichen, ihre Karriere zukunftssicher zu machen. Wie Cornerstone-Kunden rund um den Globus ihre Agilität fördern In diesem E-Book erfahren Sie, wie Cornerstone-Kunden auf der ganzen Welt relevanten Content und personalisierte Lernkonzepte nutzen, um Kompetenzlücken zu identifizieren und zu schließen und den Lernprozess an der Mitarbeiterentwicklung und am geschäftlichen Erfolg auszurichten. Konkret erfahren Sie, wie: Deutsche Post DHL die Kompetenzentwicklung mithilfe künstlicher Intelligenz skaliert Pret a Manger die Mitarbeiter:innen in den Mittelpunkt seiner Geschäftsstrategie stellt Clif Bar sein Engagement im Bereich selbstbestimmtes Lernen verdoppelt Electrolux seinen geschäftlichen Nutzen durch die Schulung von Mitarbeitern, Partnern und Kunden maximiert Laden Sie das E-Book heute noch herunter und erfahren Sie, wie Sie mithilfe moderner Talentstrategien die Agilität und den Erfolg Ihrer Mitarbeiter:innen und Ihres Unternehmens steigern.

Talent Strategy

Lernen im Mittelstand - Grundlage für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung
ON-DEMAND-WEBINAR

Lernen im Mittelstand - Grundlage für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung

Ein modernes Lernerlebnis muss alle Möglichkeiten des menschlichen Wissenserwerbs kombinieren. Dazu gehören das vom Unternehmen organisierte formelle Lernen, das Lernen durch die Zusammenarbeit in Teams und in verschiedenen Unternehmensbereichen sowie das Lernen, das Menschen auf der Grundlage ihrer Interessen und der Art, wie sie ihre Kenntnisse weiterentwickeln und erweitern, also Lernen selbst entdecken und organisieren wollen. Erfahren Sie in einer Panel Diskussion mitd&b audiotechnik: Wie schaffe ich ein modernes Lernerlebnis für meine Mitarbeitenden? Wie begeistere ich Menschen für’s Lernen und schaffe neue Lernumgebungen? Warum ist Lernen die Grundlage einer umfassenden People oder Talent Experience?

Zum Glück gezwungen: Vom Wasserfall-Prinzip zum agilen Ansatz in der HR-Projektarbeit
Webinar

Zum Glück gezwungen: Vom Wasserfall-Prinzip zum agilen Ansatz in der HR-Projektarbeit

Das Leben ist eine Reise. Nimm nicht zu viel Gepäck mit. (Billy Idol) Hier erwartet Dich kein Diavortrag mit atemberaubenden Bildern, aber es wird spannend: COVID-19 hat unsere Führungskräfte-Entwicklung in ein sehr kaltes Schwimmbecken geworfen. Warum das eigentlich unser Glück war und wo die nächste Reise hingehen soll, erzählen wir Euch mit einem Blick durch das HR-Schlüsselloch bei dem Automobilzulieferer KOSTAL. Ihr erfahrt mehr über unsere spannende Reise: Von einem Aufbruch zum Mount Everest, Über den Schneesturm während des Aufstiegs, Bis hin zu einem Freiflug nach Hawaii.

7 Learninghacks : Wie Manager Ihre Mitarbeiter zum lernen motivieren!
Blog-Beitrag

7 Learninghacks : Wie Manager Ihre Mitarbeiter zum lernen motivieren!

Die Corona-Pandemie hat nicht nur die Digitalisierungslücken vieler Unternehmen aufgezeigt, sondern auch verdeutlicht, wie wichtig betriebliche Learningangebote sind. Eine Erkenntnis, die nicht nur Personalverantwortliche teilen, sondern auch die Angestellten selbst. Von Cornerstone OnDemand durchgeführte Analysen zeigen, dass die Deutschen im Verlauf der Pandemie sechsmal häufiger Learningangebote wahrnehmen als davor. Und diese Entwicklung scheint eine dauerhafte zu sein: Immer noch verzeichnen wir dreifach so hohe Lernaktivität wie vor der Pandemie. Kein Wunder also, dass immer mehr Unternehmen ihren Mitarbeitern moderne Online-LMS zur Verfügung stellen. Doch häufig stehen Personaler vor dem gleichen Problem: eine State-of-the-Art Learninglösung ist angeschafft worden, aber die Mitarbeiter bleiben passiv und nutzen das Angebot nicht. Was fehlt ist die Motivation. Doch wie schaffen es Manager ihre Mitarbeiter zu motivieren die Learningangebote auch zu nutzen? Im Folgenden habe ich einige Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt: Konkrete Planung erstellen Es ist sinnvoll, den Mitarbeitern einen Plan mit auf den Weg zu geben und ganz klar darzustellen, was von Ihnen erwartet wird. Dabei sollten die Erwartungen allerdings weder zu hoch noch zu niedrig gesteckt werde. Realistische Pläne helfen dabei, Ziele aufzustellen, auf die die Mitarbeiter auch wirklich hinarbeiten können. Gleichzeitig sollten Lernziele grundsätzlich im Kontext der Unternehmensziele gesehen werden, garantieren doch die passend geschulten Mitarbeiter langfristig den Unternehmenserfolg. Hierbei ist es gerade für den Mittelstand unabdingbar auch aktuelle Entwicklungen zu berücksichtigen und die im Unternehmen vorhandenen Skills und Kompetenzen mit dem abzugleichen, was für die Zukunft benötigt wird. Lernzeiten einräumen Oft fällt das hinten über, was am wenigsten wichtig erscheint. Im Berufsalltag ist das leider sehr häufig das Learning. Daher sollten Personalverantwortliche ihren Mitarbeitern unbedingt Lernzeiten einräumen. Ob dies eine Stunde in der Woche ist oder monatlich in „Development Days“ geschieht, ist im Prinzip egal. Wichtig ist nur, dass die Mitarbeiter ebendiese Zeit eingeräumt bekommen, um sich wirklich mit Ihrer Weiterentwicklung auseinandersetzen zu können. Sinnvoll ist es auch, die eingeräumte Zeit mit kleinen Zwischenzielen zu kombinieren, um so weitere Impulse zum Lernen zu liefern. Im Austausch bleiben Learning und persönliche Weiterentwicklung brauchen in jedem Fall persönliche Beratung. Personaler sollten regelmäßig in kurzen Check-ins mit ihren Angestellten über den Fortschritt des Learnings und evtl. Fragen und Anregungen reden. Hierbei kann auch festgestellt werden, was die Wünsche der Angestellten sind und beispielsweise Entwicklungspläne besprechen. Innerhalb dieser Entwicklungspläne kann beispielsweise festgehalten sein, welche Skills Angestellte für eine bestimmte Position benötigen. Durch die klaren Vorgaben können die Mitarbeiter dann genau auf Ziele hinarbeiten. Die Verschiedenen Lerntypen berücksichtigen Jeder Mensch ist anders, also lernt auch jede Person anders und priorisiert unterschiedliche Lernarten. Lernende lassen sich so in verschiedene Lerntypen einteilen, die alle verschiedene Anforderungen an ihre Lernlösung haben. Während die einen besser mit kurzen Erklärvideos in Sprints lernen, profitieren die anderen eher davon, sich mit Hilfe von Texten Themen selbst anzueignen. Genau das sollten Personaler berücksichtigen und so verschiedene Lerninhalte zur Verfügung stellen. Learning personalisieren Um Mitarbeiter dazu zu motivieren, sich weiter mit Lerninhalten über Pflichtschulungen hinaus zu befassen, kann angedacht werden, Empfehlungen neben den eigentlichen Inhalten zu platzieren. Dabei bieten moderne LMS verschiedene Möglichkeiten, diese Empfehlungen zu personalisieren. Sie können beispielsweise auf Basis des bisher erlernten Themas, der Bewertungen oder des Verhaltens des Lernenden getroffen werden. Passende personalisierte Empfehlungen können – ähnlich Streamingplattformen wie YouTube und Netflix – dazu führen, dass die Mitarbeiter sich immer mehr mit den Inhalten auseinandersetzen. Social Learning Angebote einräumen Gemeinsam lernt man besser. Zu diesem Schluss ist wohl jeder schon einmal gekommen. Daher können Social Learning Angebote sehr geeignet sein, um bei den Mitarbeitern mehr Begeisterung zu schaffen, sich mit den Inhalten auseinander zu setzen. So kann ein Angestellter bei einem Learning Lunch beispielsweise seinen Kollegen Lerninhalte näherbringen. An dieser Stelle sollte auch das Thema Coaching und Mentoring nicht vernachlässigt werden. Learning besteht nicht nur aus E-Learnings und LMS, auch der persönliche menschliche Kontakt spielt eine wichtige Rolle. Ein persönlicher Ansprechpartner kann eventuell herüberbringen, was in einem LMS nie zur Sprache gekommen wäre. Das funktioniert auch in digitaler Form über Kollaborationstools wie Teams oder Zoom. Keine Angst vor Softwareunterstützung Heutzutage gibt es eine breite Auswahl an HR-Software, die Personaler bei der Arbeit unterstützen und so mehr Zeit für die Betreuung und Beratung der Mitarbeiter lassen. Von der Skillanalyse bis hin zum Talentmanagement lassen sich Arbeitsschritte von moderner Software realisieren und schaffen Personalern so Zeit für das was wirklich zählt: die Mitarbeiter.