Erfolgreich trotz Fachkräftemangel

Studie

Erfolgreich trotz Fachkräftemangel

Die neue Arbeitswelt bringt langfristige Veränderungen – gute wie schlechte – für Ihr Unternehmen und Ihre Angestellten mit sich. Wer auf lange Sicht erfolgreich sein will, muss Weiterbildungsmöglichkeiten für Mitarbeiter:innen anbieten und sich souverän diesen unbekannten Herausforderungen stellen. Erfahren Sie, wie erfolgreiche Unternehmen rund um den Globus mithilfe effizienter Kompetenzentwicklungsstrategien dafür sorgen, dass sie und ihre Mitarbeitenden trotz Pandemie ganz vorne mitspielen – und wie auch Ihnen das gelingen kann. Laden Sie dieses E-Book herunter und erfahren Sie mehr über folgende Themen: wie High-Performance-Unternehmen dank einer guten Kompetenzstrategie den Takt angeben Vertrauenslücke zwischen Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden was Unternehmen rund um den Globus im Bereich Kompetenzentwicklung machen praktische Tipps, wie Sie mithilfe der Kompetenzentwicklung Ihren Erfolg steigern und zu einem High-Performance-Unternehmen werden

Weitere Informationen über Cornerstone

Finden Sie heraus, wie Sie mit Cornerstone die Gewinnung, Entwicklung, Bindung und Verwaltung von Personal optimieren und so den Erfolg steigern können.

Latest Stories

Total Economic Impact™ von Cornerstone Learning und Content

Studie

Total Economic Impact™ von Cornerstone Learning und Content

„Cornerstone ermöglicht es Nutzer:innen, Veränderungen erfolgreich zu meistern.“ Learning ist mittlerweile essenziell, um geschäftskritische Prioritäten zu erfüllen, zum Beispiel um Innovationen und die kontinuierliche Transformation voranzutreiben, Wissen über die Unternehmensgrenzen hinaus zu erweitern, die Mitarbeitererfahrung zu optimieren und eine zukunftsfähige Belegschaft auf die Beine zu stellen. Diese Entwicklung hat durch die Pandemie Fahrt aufgenommen und betrifft die meisten Unternehmen. Cornerstone beauftragte Forrester Consulting, eine Total Economic Impact™(TEI)-Studie durchzuführen und den Nutzen sowie den Return on Investment (ROI) von Cornerstone Learning und Content für Unternehmen zu untersuchen. Um die Vorteile, Kosten und Risiken besser zu verstehen, befragte Forrester Entscheider:innen, die Erfahrung mit den Learning-Abonnements haben. Die Befragten machten anhand zahlreicher Beispiele deutlich, welchen Nutzen Cornerstone Learning ihren Unternehmen gebracht hat. Laden Sie den vollständigen Forrester-TEI-Report herunter, um mehr darüber zu erfahren.

Erfolgreich trotz Fachkräftemangel

Studie

Erfolgreich trotz Fachkräftemangel

Die neue Arbeitswelt bringt langfristige Veränderungen – gute wie schlechte – für Ihr Unternehmen und Ihre Angestellten mit sich. Wer auf lange Sicht erfolgreich sein will, muss Weiterbildungsmöglichkeiten für Mitarbeiter:innen anbieten und sich souverän diesen unbekannten Herausforderungen stellen. Erfahren Sie, wie erfolgreiche Unternehmen rund um den Globus mithilfe effizienter Kompetenzentwicklungsstrategien dafür sorgen, dass sie und ihre Mitarbeitenden trotz Pandemie ganz vorne mitspielen – und wie auch Ihnen das gelingen kann. Laden Sie dieses E-Book herunter und erfahren Sie mehr über folgende Themen: wie High-Performance-Unternehmen dank einer guten Kompetenzstrategie den Takt angeben Vertrauenslücke zwischen Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden was Unternehmen rund um den Globus im Bereich Kompetenzentwicklung machen praktische Tipps, wie Sie mithilfe der Kompetenzentwicklung Ihren Erfolg steigern und zu einem High-Performance-Unternehmen werden

Die Rolle der Personalabteilung bei der Förderung organisatorischer Agilität

Blogbeitrag

Die Rolle der Personalabteilung bei der Förderung organisatorischer Agilität

Schon vor der Pandemie gehörte die ‚Steigerung der Agilität in Unternehmen‘ zu den vier größten Herausforderungen für Personalverantwortliche. In der jährlichen „HR Realities“-Studie der Fosway Group wurde die „Business Agility“ in den letzten sechs Jahren durchweg als eine der größten Herausforderungen eingestuft.Sie wurde in dieser Zeit nur von "Rentabilität und Leistung des Unternehmens" und gelegentlich von "Verbesserung der Kundenzufriedenheit" übertroffen.Es überrascht nicht, dass sie als Reaktion auf die Pandemie im Jahre 2021 ihren Höhepunkt erreichte, als praktisch alle Unternehmen auf neue Arbeitsmethoden umstellten. Agilität ist wichtig, und die Notwendigkeit von Agilität beeinflusst das Denken vieler Personalabteilungen.Einige Verfahren, die HR-Teams einsetzen können, um die Agilität im Unternehmen fördern zu können, sind jedoch relativ neu. Sie vereinen Innovationen in der Organisationskultur mit Neuerungen in den Bereichen "People Intelligence ", KI und Machine Learning und bringen neuen Perspektiven im Denken über etablierte Personalthemen mit sich.Diese Kombination eröffnet neue Möglichkeiten für Unternehmen, um ihre Mitarbeiter zu motivieren und den Personaleinsatz zu optimieren. Zudem es ist schwer vorstellbar, wie HR-Teams, die das Thema Agilität erfolgreich in ihrer Organisation vorangetrieben hatten, ohne KI zum Erfolg gelangt wären. Kurz zusammengefasst wird Agilität durch eine automatische Zusammenführung von Mitarbeitern mit Beschäftigungsmöglichkeiten (in Form von Projekten, Gigs oder Rollen) erreicht, wobei Erkenntnisse über das Fachwissen und die Fähigkeiten der Mitarbeiter genutzt werden. Dies mag simpel klingen und schon gar nicht revolutionär. Es ist es aber, denn der Automatisierungsgrad und das Verständnis der KI, um dies effektiv und flexibel zu gestalten, ist äußerst hoch. Lassen Sie mich dies erklären. Der Einzelne muss keine zeitaufwändigen Assessmentverfahren seiner Skills durchlaufen haben. Die Künstliche Intelligenz nutzt Inferenz um die Fähigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter automatisch aus dem beruflichen Werdegang, dem Lebenslauf, den Aufgaben, der Projektarbeit und den Zertifizierungen einer Person abzuleiten.Niemand muss manuell die Fähigkeiten einer Person durchforsten und sie mit den erforderlichen Fähigkeiten für jedes einzelne verfügbare Projekt, jeden Gig und jedes längerfristige Arbeitsangebot abgleichen.Die KI gleicht die Menschen mit dem verfügbaren Arbeitsangebot ab und empfiehlt die passenden Angebote automatisch an geeignete Personen.Das ist reibungslos. Es ist schnell.Es ist transparent. Es ist ein Marktplatz, der interne Talente auf Arbeitsangebote hinweist und zwar in der Geschwindigkeit des operativen Geschäfts des Unternehmens, und nicht in der Geschwindigkeit manueller HR-Intervention, welche die meisten HR-Ansätze zur Förderung interner Mobilität oder der Nachfolgeplanung über die zurückliegenden Jahrzehnte geprägt hat. Ein Talent- und Opportunity-Marktplatz übernimmt nun die gesamte Schwerstarbeit der Prozesse.Die einzige menschliche Intervention besteht in der Eingabe von Gigs, Projekten und neu entstehenden Rollen, und darin, der Software die Gelegenheit zu geben zu lernen und ihr Matching zu verfeinern.Im Laufe der Zeit stimmt die ‚lernende Maschine‘ ihre Empfehlungen relevanter Arbeitsangebote, aber auch von Lernangeboten und Mentoring-Gelegenheiten auf das Feedback des Einzelnen zu seinem Kompetenzprofil ab. Ebenso werden seine individuelle Ziele und Wünsche für seine Karriere und persönliche Entwicklung besser berücksichtigt. In Bereichen mit hoher Priorität, vorhandenem Arbeitsangebot und einem hohen Bedarf an zusätzlichem Qualifikationserwerb, kann sich das Unternehmen direkt an die Mitarbeiter wenden und sie proaktiv in die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens einbinden. Die Lösung kann dem Einzelnen außerdem dabei helfen, zu erkennen, wo die Erweiterung seiner Fähigkeiten seine eigene Beschäftigungsfähigkeit verbessern wird, wenn es einen Qualifikationsrückstand gibt. Die Intelligence der Software kann ein Katalysator sein, um sicherzustellen, dass die besten Mitarbeiter an den richtigen Projekten arbeiten. Die Mitarbeiter werden so auf die zentralen Bereiche der Innovation und der Anpassung des Unternehmens in der Geschwindigkeit des Geschäfts ausgerichtet. Diese Geschwindigkeit bildet die Grundlage für Agilität. In der Vergangenheit wäre dies ein langsamer, arbeitsintensiver und mühsamer Prozess gewesen. Aber die Innovation im Personalwesen, der Arbeitswelt und die Offenheit der Mitarbeiter bedeuten, dass dies Realität geworden ist. Und diese neue Realität zeigt ein beeindruckendes Potenzial. Kunden sprechen bereits davon, wie einfach es für interne Mitarbeiter ist, Arbeitsangebote für eine interne Karriereentwicklung zu finden und die Fluktuation zu verringern. LinkedIn hat in einer Studie von 32 Millionen Profilen gezeigt, dass Personen, die einen internen Wechsel vollzogen haben, mit 20 % höherer Wahrscheinlichkeit auch nach drei Jahren noch bei ihrem Arbeitgeber arbeiten. Ein großer Arbeitgeber mit 130.000 Beschäftigten konnte während der Pandemie innerhalb von drei Monaten 45.000 kostenlose Arbeitsstunden freisetzen, indem er Arbeitnehmer direkt mit verfügbaren Projekten verknüpfte. Diese und andere Fallstudien zeigen, dass es möglich ist, eine hybrid arbeitende Belegschaft zu aktivieren, den Arbeitseinsatz zu optimieren und beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. Es ist möglich, eine überzeugende Experience für Talente zu schaffen, die Potenziale freisetzt, Unternehmen transformiert und die Fürsprache der Mitarbeiter für hybrides Arbeiten fördert. Und das alles mit der Agilität, die Unternehmen brauchen, um erfolgreich zu sein.

Trends at Work

Die Rolle der Personalabteilung bei der Förderung organisatorischer Agilität

Blogbeitrag

Die Rolle der Personalabteilung bei der Förderung organisatorischer Agilität

Schon vor der Pandemie gehörte die ‚Steigerung der Agilität in Unternehmen‘ zu den vier größten Herausforderungen für Personalverantwortliche. In der jährlichen „HR Realities“-Studie der Fosway Group wurde die „Business Agility“ in den letzten sechs Jahren durchweg als eine der größten Herausforderungen eingestuft.Sie wurde in dieser Zeit nur von "Rentabilität und Leistung des Unternehmens" und gelegentlich von "Verbesserung der Kundenzufriedenheit" übertroffen.Es überrascht nicht, dass sie als Reaktion auf die Pandemie im Jahre 2021 ihren Höhepunkt erreichte, als praktisch alle Unternehmen auf neue Arbeitsmethoden umstellten. Agilität ist wichtig, und die Notwendigkeit von Agilität beeinflusst das Denken vieler Personalabteilungen.Einige Verfahren, die HR-Teams einsetzen können, um die Agilität im Unternehmen fördern zu können, sind jedoch relativ neu. Sie vereinen Innovationen in der Organisationskultur mit Neuerungen in den Bereichen "People Intelligence ", KI und Machine Learning und bringen neuen Perspektiven im Denken über etablierte Personalthemen mit sich.Diese Kombination eröffnet neue Möglichkeiten für Unternehmen, um ihre Mitarbeiter zu motivieren und den Personaleinsatz zu optimieren. Zudem es ist schwer vorstellbar, wie HR-Teams, die das Thema Agilität erfolgreich in ihrer Organisation vorangetrieben hatten, ohne KI zum Erfolg gelangt wären. Kurz zusammengefasst wird Agilität durch eine automatische Zusammenführung von Mitarbeitern mit Beschäftigungsmöglichkeiten (in Form von Projekten, Gigs oder Rollen) erreicht, wobei Erkenntnisse über das Fachwissen und die Fähigkeiten der Mitarbeiter genutzt werden. Dies mag simpel klingen und schon gar nicht revolutionär. Es ist es aber, denn der Automatisierungsgrad und das Verständnis der KI, um dies effektiv und flexibel zu gestalten, ist äußerst hoch. Lassen Sie mich dies erklären. Der Einzelne muss keine zeitaufwändigen Assessmentverfahren seiner Skills durchlaufen haben. Die Künstliche Intelligenz nutzt Inferenz um die Fähigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter automatisch aus dem beruflichen Werdegang, dem Lebenslauf, den Aufgaben, der Projektarbeit und den Zertifizierungen einer Person abzuleiten.Niemand muss manuell die Fähigkeiten einer Person durchforsten und sie mit den erforderlichen Fähigkeiten für jedes einzelne verfügbare Projekt, jeden Gig und jedes längerfristige Arbeitsangebot abgleichen.Die KI gleicht die Menschen mit dem verfügbaren Arbeitsangebot ab und empfiehlt die passenden Angebote automatisch an geeignete Personen.Das ist reibungslos. Es ist schnell.Es ist transparent. Es ist ein Marktplatz, der interne Talente auf Arbeitsangebote hinweist und zwar in der Geschwindigkeit des operativen Geschäfts des Unternehmens, und nicht in der Geschwindigkeit manueller HR-Intervention, welche die meisten HR-Ansätze zur Förderung interner Mobilität oder der Nachfolgeplanung über die zurückliegenden Jahrzehnte geprägt hat. Ein Talent- und Opportunity-Marktplatz übernimmt nun die gesamte Schwerstarbeit der Prozesse.Die einzige menschliche Intervention besteht in der Eingabe von Gigs, Projekten und neu entstehenden Rollen, und darin, der Software die Gelegenheit zu geben zu lernen und ihr Matching zu verfeinern.Im Laufe der Zeit stimmt die ‚lernende Maschine‘ ihre Empfehlungen relevanter Arbeitsangebote, aber auch von Lernangeboten und Mentoring-Gelegenheiten auf das Feedback des Einzelnen zu seinem Kompetenzprofil ab. Ebenso werden seine individuelle Ziele und Wünsche für seine Karriere und persönliche Entwicklung besser berücksichtigt. In Bereichen mit hoher Priorität, vorhandenem Arbeitsangebot und einem hohen Bedarf an zusätzlichem Qualifikationserwerb, kann sich das Unternehmen direkt an die Mitarbeiter wenden und sie proaktiv in die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens einbinden. Die Lösung kann dem Einzelnen außerdem dabei helfen, zu erkennen, wo die Erweiterung seiner Fähigkeiten seine eigene Beschäftigungsfähigkeit verbessern wird, wenn es einen Qualifikationsrückstand gibt. Die Intelligence der Software kann ein Katalysator sein, um sicherzustellen, dass die besten Mitarbeiter an den richtigen Projekten arbeiten. Die Mitarbeiter werden so auf die zentralen Bereiche der Innovation und der Anpassung des Unternehmens in der Geschwindigkeit des Geschäfts ausgerichtet. Diese Geschwindigkeit bildet die Grundlage für Agilität. In der Vergangenheit wäre dies ein langsamer, arbeitsintensiver und mühsamer Prozess gewesen. Aber die Innovation im Personalwesen, der Arbeitswelt und die Offenheit der Mitarbeiter bedeuten, dass dies Realität geworden ist. Und diese neue Realität zeigt ein beeindruckendes Potenzial. Kunden sprechen bereits davon, wie einfach es für interne Mitarbeiter ist, Arbeitsangebote für eine interne Karriereentwicklung zu finden und die Fluktuation zu verringern. LinkedIn hat in einer Studie von 32 Millionen Profilen gezeigt, dass Personen, die einen internen Wechsel vollzogen haben, mit 20 % höherer Wahrscheinlichkeit auch nach drei Jahren noch bei ihrem Arbeitgeber arbeiten. Ein großer Arbeitgeber mit 130.000 Beschäftigten konnte während der Pandemie innerhalb von drei Monaten 45.000 kostenlose Arbeitsstunden freisetzen, indem er Arbeitnehmer direkt mit verfügbaren Projekten verknüpfte. Diese und andere Fallstudien zeigen, dass es möglich ist, eine hybrid arbeitende Belegschaft zu aktivieren, den Arbeitseinsatz zu optimieren und beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. Es ist möglich, eine überzeugende Experience für Talente zu schaffen, die Potenziale freisetzt, Unternehmen transformiert und die Fürsprache der Mitarbeiter für hybrides Arbeiten fördert. Und das alles mit der Agilität, die Unternehmen brauchen, um erfolgreich zu sein.

Webinar mit Fosway:  Mit Skills und einer Talentstrategie zur organisatorischen Agilität

On-Demand-Webinar

Webinar mit Fosway:  Mit Skills und einer Talentstrategie zur organisatorischen Agilität

In den letzten zwei Jahren wurde unsere Arbeitswelt, wie noch nie zuvor, in Frage gestellt. In der modernen Wirtschaft ist die Fähigkeit, schnell auf Veränderungen reagieren zu können, oft der Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg. Agilität ist eine der wichtigsten Grundlagen für den Erfolg von Unternehmen. Unternehmen haben jedoch Schwierigkeiten, Mitarbeiter:innen zu gewinnen und zu halten. Daher liegt es in der Verantwortung der Unternehmen, ihre eigenen Talente zu fördern und weiter zu entwickeln. So können sie Mitarbeiter:innen binden und die Skills entwickeln, die sie jetzt und zukünftig benötigen, sowie ihre Arbeitgeberattraktivität steigern. Erfahren Sie in unserem gemeinsamen Webinar mit Fosway, wie Sie: die Mobilität von Talenten als zentrale Säule Ihrer Personalstrategie etablieren KI und Machine Learning am sinnvollsten einsetzen Ihre Talentstrategie neu bewerten klare Erfolgsmaßstäbe setzen Melden Sie sich noch heute kostenfrei an und erfahren Sie, wie Sie einen kompetenzorientierten Ansatz entwickeln können, damit Ihre Belegschaft für jede Zukunft gerüstet ist.

New Learning als enabler für New Work

On-Demand-Webinar

New Learning als enabler für New Work

New Work verändert die Arbeitswelt grundlegend: die Art der Zusammenarbeit, orts- und zeitunabhängiges Arbeiten und digitale Arbeitsplätze. Um diesen Veränderungsprozess umzusetzen ist die Lernfähigkeit und Lernbereitschaft von Mitarbeitenden eng mit der Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens verknüpft. Bei d&b liegt der Fokus auf selbstorganisiertem und kuratiertem Lernen mit der Kraft des WIR-Gefühls. Dabei hat d&b die Corona-Pandemie als Chance genutzt ein neues Lernökosystem für alle relevanten Zielgruppen zu schaffen.  Erfahren Sie in unserem Webinar mit d&b Audiotechnik mehr zu: relevante Dimensionen von New Work Lernräume neu entdecken - Wie Wissen finden und sich aneignen? Ansätze zur (weiter)Entwicklung eines Lernökosystems? Ausblick: adaptive und KI-gestützte Lernumgebungen Referenten: Karin Kießling, Senior Organisations- und Personalentwicklerin, d&b Audiotechnik Iris Mann, Leitung HR & Administrationsd&b Audiotechnik, d&b Audiotechnik

Skills Building

Content. Warum jetzt? Resilienz Learning für 2021

Video

Content. Warum jetzt? Resilienz Learning für 2021

Erfahren Sie in diesem kurzen Video, wie Cornerstone Ihnen dabei helfen kann, mehr Resilienz in Ihrem Unternehmen durchzusetzen.

Skills: die neue Sprache moderner Mitarbeiter:innen

Datenblatt

Skills: die neue Sprache moderner Mitarbeiter:innen

Kompetenzen sind das Bindeglied zwischen unseren HR-Systemen und unseren Mitarbeitern. Als anpassungsfähiges KI-basiertes Skill-Framework ordnet Skills Graph Kompetenzen automatisch Inhalten, Rollen und Personen zu und stellt Verknüpfungen her. So kann Ihr Unternehmen in kurzer Zeit die erforderlichen Kompetenzen für alle Positionen ermitteln, Karrierepfade festlegen und Weiterbildungskurse empfehlen, die Ihre Mitarbeiter:innen wünschen und benötigen, um für das Unternehmen und sich selbst erfolgreich zu sein. Laden Sie diesen Report herunter, um mehr über Cornerstone Skills Graph zu erfahren.

Bereit für die Zukunft: ein Leitfaden für Personalverantwortliche zur Gestaltung der neuen Arbeitswelt

Whitepaper

eBook

Studie

Bereit für die Zukunft: ein Leitfaden für Personalverantwortliche zur Gestaltung der neuen Arbeitswelt

„Noch nie da gewesene Zeiten.“ „Die neue Arbeitswelt.“ „Der große Neubeginn.“ Sie haben diese Phrasen schon oft gehört. Und es stimmt: Die COVID-19-Pandemie und andere Ereignisse in der Welt haben unsere Arbeitsweise, unsere Arbeitsorte und die Erwartungen unserer Mitarbeiter:innen an die Arbeit radikal verändert. Aber in vielerlei Hinsicht ist das eine gute Sache – denn ein Wandel in der Arbeitsweise war schon lange fällig. An der Schwelle zur 5. industriellen Revolution gehen die Mitarbeiter:innen nach der intensivsten Zeit des Wandels, die die moderne Welt jemals erlebt hat, wieder an die Arbeit. Dies bedeutet auch, dass Organisationen eine einmalige Chance haben, die Arbeit so umzugestalten, dass sie für alle funktioniert. Und die Zukunft der Arbeit liegt nun direkt in den Händen von HR-Führungskräften und Personalverantwortlichen. Wie keine andere Führungskraft halten Personalverantwortliche den goldenen Faden in der Hand, um den Arbeitsplatz für heute – und für das, was uns die Zukunft bringt, – umzugestalten. Als Akteure des Wandels haben Sie die Möglichkeit, sich für eine besser vernetzte, kollaborativere und zukunftsfähigere Belegschaft einzusetzen. Die Zukunft gehört Unternehmen, die den nötigen Mut und die richtige Einstellung haben, um ihre Arbeitsweise neu zu gestalten. Um auf die Zukunft vorbereitet zu sein – mit Agilität, Resilienz, gemeinsamer Zielsetzung und Ausrichtung – müssen Sie eine vernetzte Erfahrung bieten, die Mehrwert für die Mitarbeiter:innen schafft, und ein Umfeld, das auf kollektives Wachstum und gemeinsamen Erfolg ausgerichtet ist. ​ Diese Gelegenheit, unsere Arbeitsweise neu zu gestalten und das Mögliche umzusetzen, kommt vielleicht nie wieder – wir sollten sie also nicht verpassen. Um Ihnen den Weg in die Zukunft zu weisen, haben wir Talentexperten auf der ganzen Welt – und auch renommierte Vordenker von Unternehmen wie The Josh Bersin Company, The Fosway Group und mehr – gefragt, was sie über eine Zukunft denken, die für alle funktioniert. Und was sie zu sagen hatten, könnte dazu führen, dass Sie den Arbeitsansatz Ihres Unternehmens einfach aus einer neuen Perspektive betrachten. Mit bewährten Strategien, aufschlussreichen Statistiken und praktischen Beispielen gibt Ihnen dieser Leitfaden die nötigen Einblicke und Inspirationen, um bereit für die Zukunft zu sein. Sie werden erfahren, warum (und wie) Sie Folgendes tun sollten: Weiterbildung zur Grundlage für das Wachstum von Mitarbeitern und Unternehmen machen Skills zum neuen Ausdruck Ihres Wachstums machen die Entwicklung von Fähigkeiten mit Karrierepfaden verbinden der künstlichen Intelligenz (KI) die Routineaufgaben überlassen Laden Sie den Leitfaden herunter, um zu erfahren, wie Sie einen Arbeitsplatz so umgestalten können, dass alle befähigt werden, sich anzupassen, zu wachsen und erfolgreich zu sein!

Talent Strategy

Total Economic Impact™ von Cornerstone Learning und Content

Studie

Total Economic Impact™ von Cornerstone Learning und Content

„Cornerstone ermöglicht es Nutzer:innen, Veränderungen erfolgreich zu meistern.“ Learning ist mittlerweile essenziell, um geschäftskritische Prioritäten zu erfüllen, zum Beispiel um Innovationen und die kontinuierliche Transformation voranzutreiben, Wissen über die Unternehmensgrenzen hinaus zu erweitern, die Mitarbeitererfahrung zu optimieren und eine zukunftsfähige Belegschaft auf die Beine zu stellen. Diese Entwicklung hat durch die Pandemie Fahrt aufgenommen und betrifft die meisten Unternehmen. Cornerstone beauftragte Forrester Consulting, eine Total Economic Impact™(TEI)-Studie durchzuführen und den Nutzen sowie den Return on Investment (ROI) von Cornerstone Learning und Content für Unternehmen zu untersuchen. Um die Vorteile, Kosten und Risiken besser zu verstehen, befragte Forrester Entscheider:innen, die Erfahrung mit den Learning-Abonnements haben. Die Befragten machten anhand zahlreicher Beispiele deutlich, welchen Nutzen Cornerstone Learning ihren Unternehmen gebracht hat. Laden Sie den vollständigen Forrester-TEI-Report herunter, um mehr darüber zu erfahren.

Erfolgreich trotz Fachkräftemangel

Studie

Erfolgreich trotz Fachkräftemangel

Die neue Arbeitswelt bringt langfristige Veränderungen – gute wie schlechte – für Ihr Unternehmen und Ihre Angestellten mit sich. Wer auf lange Sicht erfolgreich sein will, muss Weiterbildungsmöglichkeiten für Mitarbeiter:innen anbieten und sich souverän diesen unbekannten Herausforderungen stellen. Erfahren Sie, wie erfolgreiche Unternehmen rund um den Globus mithilfe effizienter Kompetenzentwicklungsstrategien dafür sorgen, dass sie und ihre Mitarbeitenden trotz Pandemie ganz vorne mitspielen – und wie auch Ihnen das gelingen kann. Laden Sie dieses E-Book herunter und erfahren Sie mehr über folgende Themen: wie High-Performance-Unternehmen dank einer guten Kompetenzstrategie den Takt angeben Vertrauenslücke zwischen Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden was Unternehmen rund um den Globus im Bereich Kompetenzentwicklung machen praktische Tipps, wie Sie mithilfe der Kompetenzentwicklung Ihren Erfolg steigern und zu einem High-Performance-Unternehmen werden

Die Rolle der Personalabteilung bei der Förderung organisatorischer Agilität

Blogbeitrag

Die Rolle der Personalabteilung bei der Förderung organisatorischer Agilität

Schon vor der Pandemie gehörte die ‚Steigerung der Agilität in Unternehmen‘ zu den vier größten Herausforderungen für Personalverantwortliche. In der jährlichen „HR Realities“-Studie der Fosway Group wurde die „Business Agility“ in den letzten sechs Jahren durchweg als eine der größten Herausforderungen eingestuft.Sie wurde in dieser Zeit nur von "Rentabilität und Leistung des Unternehmens" und gelegentlich von "Verbesserung der Kundenzufriedenheit" übertroffen.Es überrascht nicht, dass sie als Reaktion auf die Pandemie im Jahre 2021 ihren Höhepunkt erreichte, als praktisch alle Unternehmen auf neue Arbeitsmethoden umstellten. Agilität ist wichtig, und die Notwendigkeit von Agilität beeinflusst das Denken vieler Personalabteilungen.Einige Verfahren, die HR-Teams einsetzen können, um die Agilität im Unternehmen fördern zu können, sind jedoch relativ neu. Sie vereinen Innovationen in der Organisationskultur mit Neuerungen in den Bereichen "People Intelligence ", KI und Machine Learning und bringen neuen Perspektiven im Denken über etablierte Personalthemen mit sich.Diese Kombination eröffnet neue Möglichkeiten für Unternehmen, um ihre Mitarbeiter zu motivieren und den Personaleinsatz zu optimieren. Zudem es ist schwer vorstellbar, wie HR-Teams, die das Thema Agilität erfolgreich in ihrer Organisation vorangetrieben hatten, ohne KI zum Erfolg gelangt wären. Kurz zusammengefasst wird Agilität durch eine automatische Zusammenführung von Mitarbeitern mit Beschäftigungsmöglichkeiten (in Form von Projekten, Gigs oder Rollen) erreicht, wobei Erkenntnisse über das Fachwissen und die Fähigkeiten der Mitarbeiter genutzt werden. Dies mag simpel klingen und schon gar nicht revolutionär. Es ist es aber, denn der Automatisierungsgrad und das Verständnis der KI, um dies effektiv und flexibel zu gestalten, ist äußerst hoch. Lassen Sie mich dies erklären. Der Einzelne muss keine zeitaufwändigen Assessmentverfahren seiner Skills durchlaufen haben. Die Künstliche Intelligenz nutzt Inferenz um die Fähigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter automatisch aus dem beruflichen Werdegang, dem Lebenslauf, den Aufgaben, der Projektarbeit und den Zertifizierungen einer Person abzuleiten.Niemand muss manuell die Fähigkeiten einer Person durchforsten und sie mit den erforderlichen Fähigkeiten für jedes einzelne verfügbare Projekt, jeden Gig und jedes längerfristige Arbeitsangebot abgleichen.Die KI gleicht die Menschen mit dem verfügbaren Arbeitsangebot ab und empfiehlt die passenden Angebote automatisch an geeignete Personen.Das ist reibungslos. Es ist schnell.Es ist transparent. Es ist ein Marktplatz, der interne Talente auf Arbeitsangebote hinweist und zwar in der Geschwindigkeit des operativen Geschäfts des Unternehmens, und nicht in der Geschwindigkeit manueller HR-Intervention, welche die meisten HR-Ansätze zur Förderung interner Mobilität oder der Nachfolgeplanung über die zurückliegenden Jahrzehnte geprägt hat. Ein Talent- und Opportunity-Marktplatz übernimmt nun die gesamte Schwerstarbeit der Prozesse.Die einzige menschliche Intervention besteht in der Eingabe von Gigs, Projekten und neu entstehenden Rollen, und darin, der Software die Gelegenheit zu geben zu lernen und ihr Matching zu verfeinern.Im Laufe der Zeit stimmt die ‚lernende Maschine‘ ihre Empfehlungen relevanter Arbeitsangebote, aber auch von Lernangeboten und Mentoring-Gelegenheiten auf das Feedback des Einzelnen zu seinem Kompetenzprofil ab. Ebenso werden seine individuelle Ziele und Wünsche für seine Karriere und persönliche Entwicklung besser berücksichtigt. In Bereichen mit hoher Priorität, vorhandenem Arbeitsangebot und einem hohen Bedarf an zusätzlichem Qualifikationserwerb, kann sich das Unternehmen direkt an die Mitarbeiter wenden und sie proaktiv in die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens einbinden. Die Lösung kann dem Einzelnen außerdem dabei helfen, zu erkennen, wo die Erweiterung seiner Fähigkeiten seine eigene Beschäftigungsfähigkeit verbessern wird, wenn es einen Qualifikationsrückstand gibt. Die Intelligence der Software kann ein Katalysator sein, um sicherzustellen, dass die besten Mitarbeiter an den richtigen Projekten arbeiten. Die Mitarbeiter werden so auf die zentralen Bereiche der Innovation und der Anpassung des Unternehmens in der Geschwindigkeit des Geschäfts ausgerichtet. Diese Geschwindigkeit bildet die Grundlage für Agilität. In der Vergangenheit wäre dies ein langsamer, arbeitsintensiver und mühsamer Prozess gewesen. Aber die Innovation im Personalwesen, der Arbeitswelt und die Offenheit der Mitarbeiter bedeuten, dass dies Realität geworden ist. Und diese neue Realität zeigt ein beeindruckendes Potenzial. Kunden sprechen bereits davon, wie einfach es für interne Mitarbeiter ist, Arbeitsangebote für eine interne Karriereentwicklung zu finden und die Fluktuation zu verringern. LinkedIn hat in einer Studie von 32 Millionen Profilen gezeigt, dass Personen, die einen internen Wechsel vollzogen haben, mit 20 % höherer Wahrscheinlichkeit auch nach drei Jahren noch bei ihrem Arbeitgeber arbeiten. Ein großer Arbeitgeber mit 130.000 Beschäftigten konnte während der Pandemie innerhalb von drei Monaten 45.000 kostenlose Arbeitsstunden freisetzen, indem er Arbeitnehmer direkt mit verfügbaren Projekten verknüpfte. Diese und andere Fallstudien zeigen, dass es möglich ist, eine hybrid arbeitende Belegschaft zu aktivieren, den Arbeitseinsatz zu optimieren und beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. Es ist möglich, eine überzeugende Experience für Talente zu schaffen, die Potenziale freisetzt, Unternehmen transformiert und die Fürsprache der Mitarbeiter für hybrides Arbeiten fördert. Und das alles mit der Agilität, die Unternehmen brauchen, um erfolgreich zu sein.

© Cornerstone 2022
Impressum